Enduring Word Bible Commentary Job Kapitel 12 (2023)

Audio für Job 12:

Hiob 11-14 – Hiob und seine Widersprüche

A. Hiob beschwert sich über seine Freunde.

1. (1-3) Hiob antwortet Zophar und seinen anderen Freunden sarkastisch.

Da antwortete Hiob und sagte:
„Kein Zweifel, duSinddie Menschen,
Und die Weisheit wird mit dir sterben!
Aber ich habe genauso viel Verständnis wie du;
ICHBinDir nicht unterlegen.
In der Tat, wer tut das nicht?wissensolche Dinge wie diese?“

A.Kein Zweifel, Sie sind das Volk: Der sarkastische und bittere Tonfall in Hiob ist leicht zu hören. Dieser Ton war angemessen, denn Hiobs Freunde hatten sich tatsächlich so verhalten, als wären sie esdie Menschenund wenn sie alle hättenWeisheit.

B.Ich habe genauso viel Verständnis wie du ... Ja, wer kennt solche Dinge nicht?: Als Tadel gegenüber Zophar und seinen Freunden brachte Hiob zwei Punkte vor. Erstens, dass er auch ein Mann warVerständnis. Zweitens, dass die von Zophar und anderen dargelegten theologischen Prinzipien wirklich weithin bekannt waren.

ich. „All deine gepriesene Weisheit besteht nur darinSprichwortkettendie in aller Munde sind und kein Beweis für Weisheit und Erfahrung bei denen sind, die sie anwenden.“ (Clarke)

ii. Als Antwort wird Hiob klar und deutlich über die Weisheit und Größe Gottes sprechen. „Ich wünschte, wir hätten einen anderen Job, die hochtrabende Sprache moderner Theologen zu züchtigen. Unter uns entstehen Menschen, die zwar keine Ketzer in ihrer Lehre, aber in ihrer Rede Fremde sind.“ (Spurgeon)

2. (4-6) Hiobs Beschwerde: „Meine Freunde verspotten und missverstehen mich.“

„Ich werde von seinen Freunden verspottet,
Der Gott anrief und Er antwortete ihm:
Der Gerechte und TadelloseWer istverspottet.
Eine Lampe wird in den Gedanken desjenigen verachtet, der sich wohl fühlt;
Es istbereit gemacht für diejenigen, deren Füße ausrutschen.
Die Zelte der Räuber gedeihen,
Und diejenigen, die Gott herausfordern, sind sicher;
In dem, was Gott durch seine Hand bereitstellt.“

A.Ich werde von seinen Freunden verspottet: Hiob beklagte sich darüber, dass er, obwohl er ein gottesfürchtiger Mann war (einerder Gott anrief, und Er antwortete), ein Mann, der es wargerecht und tadellos, trotzdem war er esverspottetUndverspottet.

ich. Die Art und Weise, wie der unschuldige Hiob von anderen verspottet wurde, erinnert uns daran, was Jesus in seinen Leiden und am Kreuz ertragen musste, als er von den Soldaten verspottet wurde, die ihn schlugen (Matthäus 27:29), und von den Hohenpriestern verspottet wurde, während er durchhielt das Kreuz (Matthäus 27:41) und wurde von anderen verspottet (Markus 15:27-31).

B.Eine Lampe wird im Gedanken eines Menschen, der sich wohl fühlt, verachtet: Hiob erinnert sich, wie sein Leben früher war. Er pflegte, Gott anzurufen und eine Antwort zu erhalten, und in diesen hellen Tagen hatte er nicht das Gefühl, dass er es brauchteeine Lampe, weil sein Leben warentspannt. Jetzt ist alles anders und seine Freunde verspotten und missverstehen ihn nur.

C.Wer Gott provoziert, ist sicher: Nun schien es Hiob, dass sein Leben und sein bisheriges Verständnis auf dem Kopf standen. Vorher schien alles einen Sinn zu ergeben – die Gerechten schienen gesegnet zu sein und die Bösen schienen betrübt zu sein. Jetzt ist alles anders.

ich. Hiob gab Gott nicht auf, aber er musste seinen Gott aufgebenvorheriges Verständnis von Gott. „Hiobs Glaubensbekenntnis ist in Trümmer gefallen, ‚deshalb‘, sagt er: ‚Ich verlasse mein Glaubensbekenntnis, aber ich leugne, dass ich Gott verlassen habe.‘“ (Chambers)

B. Hiob erklärt sein Verständnis von Gottes Wegen.

1. (7-12) Die ganze Schöpfung kennt die Macht Gottes.

„Aber nun frag die Tiere, und sie werden es dir lehren;
Und die Vögel des Himmels, und sie werden es dir sagen;
Oder sprich mit der Erde, und sie wird es dir lehren;
Und die Fische des Meeres werden es dir erklären.
Wer von all diesen kennt es nicht
Dass die Hand des HERRN dies getan hat,
In wessen HandIstdas Leben jedes Lebewesens,
Und der Atem der ganzen Menschheit?
Das Ohr testet Worte nicht
Und der Mund schmeckt sein Essen?
WeisheitIstmit alten Männern,
Und mit der Länge der Tage Verständnis.“

A.Fragen Sie nun die Tiere, und sie werden es Ihnen beibringen: Hiob erweitert hier die Idee, die erstmals in Hiob 9:3 geäußert wurde:Wer kennt solche Dinge nicht?Der Punkt ist, dass das, was seine Freunde über Gott sagen, so elementar ist, dass sogar die Tiere es wissen.

ich. „Wenn du die Wege des Herrn kennenlernen willst“, sagt Hiob, dann schau dich einfach um. Sie können so viel theologisieren, wie Sie wollen, aber wenn Ihre Theorien nicht mit der Natur der Dinge, wie sie sind, übereinstimmen, welchen Nutzen haben solche Theorien dann? Sogar ein Hund hat mehr Wissen über Gott als du!“ (Mason)

ii.Dass die Hand des HERRN dies getan hat: „Es wird immer darauf hingewiesen, dass Vers 9 die einzige Stelle in der Poesie ist, an der der Name Jahwe für Gott verwendet wird.“ Aus diesem Grund wurde seine Echtheit von vielen angezweifelt. Seine Entfernung im Interesse einer Theorie, dass dieses Wort ein Prosa-Original von poetischen Ergänzungen unterscheidet, ist ein Argumentationskreis. Anders betrachtet erlangte das Wort eine enorme Bedeutung, weil seine Seltenheit es so auffällig macht.“ (Andersen)

B.Das Ohr testet Worte nicht: In diesen wenigen Versen rezitiert Hiob mehrere Binsenweisheiten; Aussagen, die als offensichtlich wahr verstanden werden. Die Idee ist, dass so klar, wie diese Dinge wahr sind, auch die Macht und Majestät Gottes leicht als wahr verstanden werden kann.

ich. „Das Urteil unseres Gaumens ist nicht anfechtbar. Wir wissen in einem Augenblick, ob eine Substanz süß oder bitter, schmackhaft oder unangenehm ist. Was nun der Geschmack an Nahrungsmitteln ist, das ist das Ohr an Worten, sei es von Gott oder von Menschen.“ (Meyer)

2. (13-25) Hiob beschreibt die große Macht Gottes.

"Mit ihmSindWeisheit und Stärke,
Er hat Rat und Verständnis.
Wenn Er zerbrichtein Dingniedergeschlagen, kann es nicht wieder aufgebaut werden;
WennEr sperrt einen Mann ein, eine Freilassung kann es nicht geben.
Wenn Er das Wasser zurückhält, trocknen sie aus;
WennEr sendet sie aus, sie überwältigen die Erde.
Mit ihmSindStärke und Besonnenheit.
Der Betrogene und der BetrügerSindSein.
Er führt die Berater geplündert weg,
Und macht die Richter lächerlich.
Er löst die Fesseln der Könige,
Und bindet ihre Taille mit einem Gürtel.
Er führt geplünderte Fürsten weg,
Und stürzt die Mächtigen.
Er entzieht den Vertrauenswürdigen die Sprache,
Und nimmt den Ältesten das Urteilsvermögen.
Er überschüttet die Fürsten mit Verachtung,
Und entwaffnet die Mächtigen.
Er deckt tiefe Dinge aus der Dunkelheit auf,
Und bringt den Schatten des Todes ans Licht.
Er macht Nationen groß und zerstört sie;
Er vergrößert Nationen und führt sie.
Er nimmt den Häuptern der Völker der Erde das Verständnis,
Und lässt sie in einer weglosen Wildnis umherwandern.
Sie tappen im Dunkeln ohne Licht,
Und Er lässt sie taumeln wie BetrunkeneMann.

A.Bei Ihm sind Weisheit und Stärke, Er hat Rat und Verständnis: In diesem Abschnitt tadelte Hiob die frühere Rede von Zophar (Hiob 11), insbesondere wo Zophar Hiob dafür kritisierte, dass er Gott nicht kannte, und ihn mit einem Mann mit leerem Kopf verglich (Hiob 11:7-12). Hier zeigte Hiob, dass er tatsächlich wusste, dass Gott großartig darin warWeisheit und Stärkeund dass Er darin mächtig warRat und Verständnis.

ich. Hiobs Botschaft an seine Freunde war klar: „Ich kenne Gott und weiß, wie großartig er ist. Kritisieren Sie mich in diesem Punkt nicht länger.“

B.Wenn Er etwas zerstört, kann es nicht wieder aufgebaut werden: Mit wunderbarer poetischer Schönheit und Wiederholung beschrieb Hiob die Macht und Majestät Gottes.

·Er zeigte Gottes Macht über materielle Dinge (Wenn Er etwas zerstört, kann es nicht wieder aufgebaut werden). „Er allein kann eserstellen, und er allein kann eszerstören. Nichts kann vernichtet werden außer durch die gleiche Macht, die es geschaffen hat. Das ist eine höchst bemerkenswerte Tatsache. Keine Macht, kein Geschick oder keine List des Menschen kann das kleinste Materieteilchen vernichten. Der Mensch kann es durch chemische Kräfte verändernform; aber um es zu reduzierenNichtsgehört allein Gott.“ (Clarke)

·Er zeigte Gottes Macht über die Menschen (Wenn Er einen Mann einsperrt).

·Er zeigte Gottes Macht über den Geist (Der Betrogene und der Betrüger gehören ihm).

·Er zeigte Gottes Macht über die Weisen (Er führt die Berater geplündert fort und macht die Richter lächerlich).

·Er zeigte Gottes Macht über Herrscher (Er lockert die Fesseln der Könige ... Er führt geplünderte Fürsten weg).

·Er zeigte Gottes Macht über die Beredsamkeiten (Er entzieht den Vertrauenswürdigen die Sprache).

·Er zeigte Gottes Macht über die Dunkelheit (bringt den Schatten des Todes ans Licht).

·Er zeigte Gottes Macht über die Nationen (Er macht Nationen groß und zerstört sie).

ich. „Dies mag eine Verhöhnung der Einseitigkeit des Glaubenshymnus des Eliphaz in Hiob 5,18-26 sein, wo den Gerechten alles Gute widerfährt. Es ist kaum eine Parodie auf die Weisheit Gottes, da Hiob in der Einleitung des Gedichts (Hiob 12,13) ​​die Weisheit Gott in Verbindung mit seiner Absicht und seinem Verständnis zuschrieb.“ (Smick)

ii.Entwaffnet die Mächtigenist wörtlicher im Hebräischen,lockert den Gürtel der Mächtigen. „Das ist die Redewendung für Kraftentzug, weil es den Träger für den Wettkampf unbrauchbar macht, indem es die Kleidungsstücke locker fliegen lässt und so die notwendige Bewegung zum Entfalten der Kraft behindert.“ (Bullinger)

C.Er nimmt den Häuptern der Menschen auf der Erde das Verständnis: Hier erweiterte Hiob seine Beschreibung der Macht Gottes um die Idee der Fähigkeit Gottes zu nehmenWeg das Verständnisselbst großer Männer. Wenn Er dies tut,Sie tappen im Dunkeln ohne Licht.

ich. Dies zeigt, wie einfach es für Gott ist, Menschen zu erschaffenWandern Sie in der weglosen Wildnisodertaumeln wie ein Betrunkener. Alles, was Er tun muss, ist lediglichdas Verständnis wegnehmen, was zeigt, dass die Weisheit undVerständnisdes Menschen istabhängigauf Gott.

ii. Wir spüren, dass Hiob sich tatsächlich selbst als diesen prominenten Mann beschriebVerständnis, ein wandernder Mannin einer weglosen Wildnis, ein Mann, der tastetim Dunkeln ohne Licht, und der taumeltewie ein Betrunkener.

©2019 David Guzik – Keine Weitergabe über den persönlichen Gebrauch hinaus ohne Genehmigung

34Anteile

FAQs

What is the meaning of Job chapter 12? ›

Here, Job showed that he did indeed know that God was great in wisdom and strength, and that He was mighty in counsel and understanding. i. Job's message to his friends was clear: “I do know God and how great He is. Don't criticize me on this point any longer.”

What is the commentary on Job 12 7 10? ›

Matthew Henry's Commentary on Job 12:7-10

Worldly prosperity is of small value in his sight: he has better things for his children. Job resolves all into the absolute proprietorship which God has in all the creatures. He demands from his friends liberty to judge of what they had said; he appeals to any fair judgment.

Who is speaking in Job 12? ›

In verses 12:1 – 14:22, Job responded in his defense with strong words, completing the first cycle of speeches. Verses 12:1 – 13:19: In his reply, Job mocked his friend's claims, sarcastically stating that all “wisdom shall die” with them.

What is the commentary on Job 24 1 12? ›

Commentary on Job 24:1-12

Here he shows that many who live in open defiance of all the laws of justice, succeed in wicked practices; and we do not see them reckoned with in this world. He notices those that do wrong under pretence of law and authority; and robbers, those that do wrong by force.

Why did Job complain to God? ›

We have seen that Job is not afraid to take his complaints — including work-related complaints — to God. The series of complaints in Job 24:1-12 and 22-25 particularly concerns work. Job complains that God lets evil people get away with injustice in work and economic activity.

What does Leviathan mean in the Book of Job? ›

In the Book of Job, Leviathan is a fire-breathing crocodile, perhaps personifying an aspect of creation that is beyond human comprehension or control. Doré, Gustave: Destruction of Leviathan. Leviathan, Hebrew Livyatan, in Jewish mythology, a primordial sea serpent.

What does job 12 12 means? ›

the understandings of men are improved and enriched, and well stored with useful science, having had the opportunity of much reading, hearing, and conversation; by this Job would suggest, that if his friends had more knowledge of hidden and recondite things, beyond common people, which yet they had not, it was not so ...

What does it mean to do your work as unto the Lord? ›

What does it mean to work as for the Lord? To put it in the simplest terms, working for the Lord is about honoring God. To work as for the Lord is to work according to His values (chief among them = LOVE). I mean, after all, if He is my top 'boss', then I should want to work in a way that pleases Him.

What is the meaning of Job 12 verse 10? ›

Job 12:10 Teaches Us God Holds Us Up

Just think of all the living things in the world right now, that are at this moment, sustained by God. He's holding them up. He's holding you up, me up. He holds our breath in his hand. Your breath, that's coming from God.

Who are the 4 friends of Job? ›

Job's three friends were Eliphaz, Bildad and Zophar. The fourth person who spoke was a young man named Elihu.

What is the meaning of Job 12 7? ›

the answer for the most part must be given, to such and such wicked men; and if the gold and silver, and other valuable things the earth produces, should be inquired about whose they are, it must be said, that they are, generally speaking, the property of the men of the world, the profane part of it; or if the fowls of ...

What does Job 12 5 mean? ›

ESV In the thought of one who is at ease there is contempt for misfortune; it is ready for those whose feet slip. NIV Those who are at ease have contempt for misfortune as the fate of those whose feet are slipping.

What is the sermon on Job 23 12? ›

In the last part of Job 23:12 we can also see that Job's hunger for God's Word was related to his obedience to God's Word. It follows that our hunger for the Word of God will be in direct proportion to our obedience to the Word of God. In summary, because Job obeyed God's Word, he knew the God of the Word.

What is job 12 13 commentary? ›

God is above the understanding of man. There will be times you will be seeking wisdom, power, counsel and understanding. Instead of running to the world and seeking faulty direction, run to God. Seek God first in everything and all these things will be given to you in its proper time.

What is the commentary on Job 12 11? ›

Job by this would signify, that the things his friends had been discoursing of, and which they thought were such deep and wonderful things, were as easy to be searched and found out, tried and judged of, as sounds by the ear, or food by the taste; and it may be also that hereby he suggests, that his doctrine, if it was ...

What is the meaning of Job 12 and 12 in the Bible? ›

the understandings of men are improved and enriched, and well stored with useful science, having had the opportunity of much reading, hearing, and conversation; by this Job would suggest, that if his friends had more knowledge of hidden and recondite things, beyond common people, which yet they had not, it was not so ...

What is the message of the Book of Job? ›

The book's theme is the eternal problem of unmerited suffering, and it is named after its central character, Job, who attempts to understand the sufferings that engulf him.

What does the Book of Job represent? ›

There is a reason, an important reason, that the Book of Job is in the Bible: because the authentic community of faith, in this case the Hebrew community of faith, acknowledges that innocent suffering does exist. Job represents innocent suffering.

What is the lesson of Job 12 13? ›

Seeking wisdom, power, counsel and understanding are some things that people have sought ever since mankind has been on this earth. Some have written volumes of books on giving wisdom and counsel. People will automatically think of certain people when it comes to wisdom and counsel.

References

Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Tyson Zemlak

Last Updated: 31/08/2023

Views: 5831

Rating: 4.2 / 5 (63 voted)

Reviews: 94% of readers found this page helpful

Author information

Name: Tyson Zemlak

Birthday: 1992-03-17

Address: Apt. 662 96191 Quigley Dam, Kubview, MA 42013

Phone: +441678032891

Job: Community-Services Orchestrator

Hobby: Coffee roasting, Calligraphy, Metalworking, Fashion, Vehicle restoration, Shopping, Photography

Introduction: My name is Tyson Zemlak, I am a excited, light, sparkling, super, open, fair, magnificent person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.